Salzwedel l Im November starteten die Salzwedeler Lady Lions eine Aktion, um die Attraktivität der Salzwedeler Innenstadt zu erhöhen. Dabei ging es in ihnen in erster Linie um die leer stehenden Geschäfte im Zentrum. Fenster sind die Augen eines Hauses, heißt es. Und leere Fenster sind wie tote Augen. Davon gibt es in der Stadt einige. Und das nicht nur in bester Lage.

Zuspruch für Schaufensteraktion

So ward die Idee geboren, die leeren gläsernen Auslagen wieder zu bestücken, damit ein Schaufensterbummel durch die Innenstadt wieder zu einem solchen werden kann. Die gemeinnützig agierenden Frauen sprachen mit Eigentümern und Gebäudeverwaltern.

Die Resonanz war durchweg positiv, sodass schon unmittelbar darauf Gewerbetreibende, die außerhalb der Innenstadt ihren Sitz haben, Schulen, Vereine und auch Privatpersonen angesprochen werden konnten, bei dieser Aktion mitzumachen. Da so für die Beteiligten die Möglichkeit bestand, sich und ihre Tätigkeiten zu präsentieren, war ein reger Zuspruch zu verzeichnen.

Rechtzeitig zu der Adventszeit wurden die Schaufenster von den Beteiligten gestaltet und ergeben nun so ein schönes Gesamtbild. Auch der Fotoclub Salzwedel hatte sich, neben den Mitgliedern der Parkinsongruppe Salzwedel/Gardelegen, den Hansebaskets Salzwedel und den Lady Lions selbst an der Aktion beteiligt.

Fotofreunde Salzwedel beteiligt

Die Salzwedeler Fotofreunde stießen beim Verwalter des ehemaligen Handarbeitsladens auf offene Ohren und konnten innerhalb einer Woche mit der Gestaltung der beiden Schaufenster beginnen. Unlängst trafen sich einige Mitglieder des Vereins um die Bilder zu installieren.

Die Fotografien will der Verein in regelmäßigen Abständen austauschen.