Natur

Nahe der altmärkischen Stadt Arendsee: Rätsel um tote Fische

Am Ufer des Arendsees breitete sich plötzlich ein unangenehmer Geruch aus. Das Umweltamt des Altmarkkreises Salzwedel schaltete sich ein.

Von Christian Ziems Aktualisiert: 24.05.2022, 11:52
Verendete Fische treiben im Schilfgürtel.
Verendete Fische treiben im Schilfgürtel. Foto: Christian Ziems

Arendsee - Im Schilfgürtel, im Sand am Ufer, zwischen den Stegen – praktisch überall trieben tote Fische. Dies sorgte für Beunruhigung bei Einheimischen und rief Fachleute sofort auf den Plan.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.