Salzwedel l Dieses Aus hatte sich angedeutet und wird Partyfans und Künstler in der Altmark wirklich enttäuschen: Der Salzwedeler Kultursommer - angekündigt für vier Wochenenden bis Ende August - kann nicht stattfinden. Das ist das Ergebnis von Gesprächen zwischen dem Veranstalter und der Verwaltung des Altmarkkreises als zuständige Aufsichtsbehörde. Damit gibt es keinen Auftritt von Gestört aber Geil im Salzwedeler Burggarten. Auch andere Bands kommen nicht in die Altmark.

Kreisordnungsamtsleiter Hans Thiele erklärte auf Nachfrage der Volksstimme, dass der Salzwedeler Kultursommer abgesagt ist. Am Dienstag (28. Juli) hatte sich der Kreisdezernent mit Veranstalter Alexander Kopke in der Kreisverwaltung getroffen. Hintergrund: Der Magdeburger Kopke hatte es versäumt, den Altmarkkreis als Aufsichtsbehörde einzubinden und vor dem Hintergrund der Corona-Krise entsprechende Hygiene- und Sicherheitskonzepte einzureichen.

Tickets werden erstattet

Bereits in der vergangenen Woche wurde die geplante Veranstaltungsreihe im Internet - unter anderem bei Facebook - beworben, Plakate gedruckt und vor allem Tickets verkauft. Der Veranstalter versicherte gegenüber der Volksstimme, dass der Preis für alle gekauften Tickets erstattet werde.

Weitere Hintergründe zu der Absage, unter anderem was Alexander Kopke dazu sagt, lesen Sie in den kommenden Printausgaben der Salzwedeler Volksstimme und natürlich auch im E-Paper.