Cheine l Gefährliche Körperverletzung während des Maifeuers in Cheine: Kurz nach 2 Uhr stritten sich fünf Männer mit Migrationshintergrund, zwischen 18 und 20 Jahren alt, mit einem 18-jährigen Deutschen zunächst verbal. Dann schlugen und traten die Täter gemeinschaftlich auf den jungen Mann ein. Dessen Vater (38) eilte ihm zur Hilfe. Er wurde von einem der Beschuldigten angegriffen. Die Geschädigten wurden leicht verletzt und mussten vor Ort behandelt werden.

Das Quintett flüchtete. Vier der Männer konnte die Polizei im Salzwedeler Stadtgebiet aufgreifen. Sie müssen sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten und wurden nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen zu ihren Asylunterkünften gebracht. Die Ermittlungen zu den konkreten Tatumständen und die Suche nach dem fünften Täter dauern an.

Die Polizei hofft auf Hinweise von Zeugen, die die Tat als Gäste des Maifeuers beobachtet haben. Wer helfen kann, wird gebeten, sich unter Telefon 03901/8480 zu melden.