Salzwedel/Schnega (vs) | Am Freitagnachmittag starb ein Mann als er auf der Bahnstrecke zwischen Salzwedel und Schnega von einem Regionalexpress erfasst wurde. Der Zugführer konnte nach Polizeiangaben trotz Notbremsung den Zusammenstoß mit dem 57-Jährigen nicht mehr verhindern.

Aufgrund der Ermittlungen durch Bundes- und Landespolizei konnte der Regionalexpress seine Fahrt nicht fortsetzen. 150 Fahrgäste wurden durch Feuerwehren aus Brietz, Cheine, Salzwedel und Seebenau versorgt und weiter transportiert. Warum der 57-Jährige auf den Gleisen war ist noch unklar.