Salzwedel (ap) l Ein 35-Jähriger hat am Sonnabend, 9. Januar, gegen 17.30 Uhr für eine 45-minütige Sperrung des Schillerstraßen-Kreisverkehrs in Salzwedel gesorgt: Er hatte nach Polizeiangaben mit seinem VW Passat, von der Thälmannstraße kommend, trotz Sperrfläche mehrere Fahrzeuge überholt. Dabei kollidierte sein Wagen mit dem vordersten, einem Nissan, dessen Fahrer angehalten hatte, um in den Kreisverkehr einzufahren. Die Polizeibeamten ließen den Unfallverursacher pusten: Der Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,67 Promille, teilten die Ordnungshüter am Sonntag mit.

Der Nissan-Fahrer kam mit Nackenschmerzen zur Untersuchung ins Krankenhaus. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Bis der Dienstleister vor Ort war, blieb der Kreisverkehr voll gesperrt. Den VW-Fahrer erwartet ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Er musste zur Blutprobenentnahme ins Krankenhaus. Die Polizeibeamten beschlagnahmten seinen Führerschein.