Salzwedel l Von Nachmitttag bis zum frühen Abend am 12. August haben ein Mann (29) und eine Frau (25) gleich sieben Anzeigen bekommen, erklärt die Salzwedeler Polizei.

Los ging die Wut-Tour am Nachmittag, als eine Frau nur ihr Rad über einen Gehweg in der Breiten Straße von Salzwedel schob. Scheinbar zu viel für den 29-Jährigen, der dadurch mit seinem Drahtesel anhalten musste. Er beschimpfte die 26-Jährige massiv und kippte ihr auch noch den Inhalt einer Getränkedose über den Kopf.

Schuhe und Werkzeug gestohlen

Wohl noch den Zorn im Nacken, trieb es den Mann gemeinsam mit einer Komplizin gegen 16.30 Uhr in ein Sportgeschäft in der Altperverstraße der Hansestadt. Dort lenkte nach Auskunft der Polizei eine Komplizin die Verkäuferin ab und der Mann steckte sich Dartpfeile in die Tasche. Die Mitarbeiterin bemerkte das aber und nahm ihm die Pfeile wieder ab. Für den Mann nicht zu fassen: Kurze Zeit später kam er wieder in das Geschäft, beschimpfte die Verkäuferin, randalierte und stahl zur Beruhigung ein paar Schuhe. Doch offensichtlich reichte ihm auch das nicht. Im Restpostenmarkt am Kristallweg entwendete das diebische Duo gegen 18.45 Uhr Werkzeug.

Kurz darauf, wieder am Kristallweg in Salzwedel: Nun stritt sich das Duo lautstark vor einer Wohnungstür. Eine Zeuge kam aus seiner Wohnung und wollte wissen, ob er helfen könne. Nicht diesem Mann! Er schlug dem Zeugen einfach das Handy aus der Hand. Das Gerät ist nun beschädigt.

Um 19 Uhr schließlich traf die Polizei die Komplizin des Mannes auf einem Rad an. Blöd für sie: Das Fahrrad war in Salzwedel als gestohlen gemeldet und zur Fahndung ausgeschrieben. Es wurde im Juni in der Brunnenstraße der Jeetzestadt entwendet.