Salzwedel I Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am 28. Juni in den frühen Abendstunden bei Salzwedel gekommen. Gegen 19.25 Uhr heulten die Sirenen der Hansestadt. Wenig später befanden sich mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr und der Polizei am Unfallort auf der Bundesstraße 248, etwa 500 Meter vor dem Salzwedeler Warthekreisel. Doch konnten die Rettungskräfte nicht mehr helfen, der Fahrer, der aus Richtung Kuhfelde kam, verstarb nach einem Aufprall mit seinem Pkw gegen einen Baum.

„Nach ersten Erkenntnissen ist das Auto alleinbeteiligt von der Straße abgekommen“, erklärte ein Polizeibeamter vor Ort. Bremsspuren des roten Alfa Romeo mit Salzwedeler Kennzeichen konnte die Polizei bis Redaktionsschluss keine entdecken. Die Bundesstraße hingegen war von Scherben und Ästen übersät. Autoteile des Fahrzeugs lagen mehrere Meter in der Böschung verteilt. Die Bundesstraße 248 musste beidseitig gesperrt werden.