Salzwedel (dpa/jl) l Die Schauspielerin Alexandra Maria Lara ist Trägerin des Filmkunstpreises Sachsen-Anhalt und hat am Donnerstagabend die Auszeichnung in Salzwedel entgegengenommen. Die 40-Jährige hat den Ehrenpreis des Ministerpräsidenten für ihre schauspielerische Leistung im Film "Und der Zukunft zugewandt" von Regisseur Bernd Böhlich erhalten, teilte die Staatskanzlei mit. Es sei vermutlich ihre emotionalste Rolle.

Im Rahmen der Filmkunsttage Sachsen-Anhalt wurde der Preis im Filmpalast Salzwedel verliehen. Sachsen-Anhalts Kulturminister Gunnar Schellenberger überreichte die Auszeichnung an die Schauspielerin.

Der Film "Und der Zukunft zugewandt" handelt von der Kommunistin Antonia Berger, gespielt von Alexandra Maria Lara, die 1952 nach langer Haft in der Sowjetunion in die DDR zurückkehrt. Noch bis zum 20. Oktober werden in neun Regionalkinos die 9. Filmkunsttage Sachsen-Anhalt ausgetragen.