Hingucker in der Hansestadt

Puparschbierbrunnen - Sind Salzwedels Pobacken „im Arsch“?

Einheimische blicken mit Verwunderung darauf: Was ist mit dem Brunnen in der alten Hansestadt los - da fehlt die Hälfte. Ist er defekt? Nun ist klar warum.

Von Alexander Rekow 24.11.2022, 08:00
Die Holzwanne aus Eichenholz fehlt: Was passiert mit dem Puparschbierbrunnen in Salzwedel?
Die Holzwanne aus Eichenholz fehlt: Was passiert mit dem Puparschbierbrunnen in Salzwedel? Foto: Alexander Rekow

Salzwedel - Da fehlt doch was? Skeptisch blicken Einheimische auf den bei Touristen so beliebten Puparschbierbrunnen in Salzwedel. Dieser Tage sieht der Hingucker mit den Wasserspiel und den Pobacken aber ziemlich desolat aus. „Ist der im Arsch?“, will ein Leser der Volksstimme wissen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.