Salzwedel (fl) l Einen ungarischen Lkw-Fahrer hat die Polizei am Freitag gegen 5.10 Uhr im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Ernst-Thälmann-Straße kontrolliert. Dabei wurde unter anderem auch die Fahrerkarte des Mannes hinsichtlich der Einhaltung der Sozialvorschriften überprüft. Die Beamten stellten insgesamt zehn Verstöße – vier davon lagen außerhalb des vorgegebenen Toleranzbereiches – fest.

Der Ungar hatte die vorgeschriebenen Ruhezeiten in massivem Ausmaß nicht eingehalten, unter anderem die Tagesruhezeit verkürzt, die wöchentliche Ruhezeit unterschritten, die Doppelwochenlenkzeit überschritten sowie Fahrtunterbrechungen verkürzt. Die Verstöße wurden laut Polizeiangaben zusammengezogen, sodass am Ende ein Gesamtbußgeld von 1170 Euro herauskam. In Absprache mit der ungarischen Spedition, bei der der Lkw-Fahrer angestellt ist, wurde die Summe bereitgestellt. Der Mann konnte das Geld abheben und so die Sicherheitsleistung erbringen.