Salzwedel l Er war heiß umkämpft, der Pokal der Volksstimme. Am Sonnabend (10. Oktober) trafen sich mehr als 50 Teilnehmer zu dem Traditionswettkampf auf dem Gelände der Salzwedeler Schützengilde. Am Ende sicherte sich die 1. Mannschaft den Wanderpokal. Als erster Gildemeister konnte sich Nils Krümmel nicht nur über gute Ergebnisse, sondern auch über vier neue Mitglieder freuen.

Eigentlich gehört Enrico Dannies zu den erfahrenen Schützen der Gilde. Sogar zu Königsehren hat es der Salzwedeler schon gebracht. Doch das jüngste Schießen stellte selbst den gestandenen Schützen vor eine komplett neue Aufgabe: Erstmals mussten die Teilnehmer nicht nur mit der KK-Pistole und dem Luftgewehr schießen, sondern auch mit dem Bogen. Schließlich sind die Bogenschützen ein sehr erfolgreicher Teil der Gilde.

„Mit der Erweiterung des Wettbewerbs wollten wir ein neues Angebot unterbreiten, um mehr Bürger für den Schießsport zu begeistern“, sagte Nils Krümmel, 1. Gildemeister. Dieses Vorhaben ist zumindest am Sonnabend aufgegangen. So viele Teilnehmer wie lange nicht fanden bei besten äußeren Bedingungen den Weg auf die Schießsportanlage am Böddenstedter Weg. Wichtigstes Utensil des Tages waren neben den Waffen Desinfektionsmittel und Tücher. Nach jedem einzelnen Starter galt es, die Sportgeräte gründlich zu reinigen. Der Spaß am Schießsport kam dennoch nicht zu kurz. So konnte sich der 1. Gildemeister zur Siegerehrung auch bei den Teilnehmern, die nicht schießsportlich organisiert sind, über gute und sehr gute Ergebnisse freuen. Bester Zivilist des Tages war Jörg Simke. Er brachte es in den drei Teildisziplinen auf insgesamt 203 von 250 möglichen Ringen. Rang zwei ging an Thomas Roese (186), dritter wurde Peter Barnofske (177).

Bilder

Bei den Zivilistinnen konnte sich mit Norine Schulze die jüngste Teilnehmerin des Tages gut in Szene setzen. Mit 140 Ringen hätte sie sogar in der Wertung der weiblichen Sportschützen mitmischen können. Hier siegte Petra Westing (214), vor Kersten Beindorf (152) und Conny Beindorf (123).

Das Ergebnis von Petra Westing war zugleich die beste Einzelleistung des Tages. Daran konnten mit Baldur Berg (208), Daniel Wagenhals (193) und Nils Krümmel (191) auch die besten Herren nichts ändern.

Der Pokal der Volksstimme für die beste Mannschaftsleistung ging am Sonnabend an die erste Mannschaft der Schützengilde Salzwedel. Ralf Volz, Baldur Berg und Nils Krümmel kamen auf stolze 577 Ringe und sicherten sich damit für ein Jahr den Pott. Platz zwei ging an das Team Simke/Roese mit 551 Ringen, Platz drei sicherte sich die erste Mannschaft der Woltersdorfer Schützen.

Nächster Wettkampf

Am Ende des Wettkampfes dankte Nils Krümmel der Salzwedeler Volksstimme für die Unterstützung und hofft nunmehr auf eine ähnlich gute Beteiligung zum letzten großen Wettkampf der Gilde. Diesen gibt es bereits am kommenden Sonnabend, 17. Oktober auf dem Schießstand. Von 13 bis 17 Uhr gibt es hier das Schießen um den Hermespokal.