Salzwedel (ds) l Mitten im Unterricht an der Salzwedeler Comeniusschule kam es am Montag (23. November) zu einer Messerattacke. Wie aus dem Umfeld der Schule zu erfahren war, soll eine Schülerin der 9. Klasse einem Mitschüler ein Messer in den Rücken gestochen haben. Der Mitschüler soll dabei schwer verletzt worden sein, er wurde ins Krankenhaus gebracht. Im Klassenraum soll es eine Blutlache geben.

Nach dem Vorfall war ein großes Aufgebot an Rettungskräften und Polizei vor Ort. Der Tatort-Klassenraum wurde abgesperrt, die mutmaßliche Täterin sei später im Besein eines Elternteils abgeführt worden, erzählten Schüler und Mitarbeiter vor dem Gebäude. Die Schulleitung wollte zunächst keine Stellungnahme abgeben und verwies an das Landesschulamt. Die Polizei Salzwedel und das Landesschulamt bestätigten mittlerweile den Vorfall.

Die Kriminalpolizei war für Ermittlungen vor Ort.  Einzelheiten sollen später bekanntgegeben werden. Zum Motiv der Bluttat ist bislang noch nichts bekannt.