Cheinitz/Zethlingen l Schwere Verletzungen hat eine Mittdreißigerin erlitten, die am Freitagabend kurz vor 20 Uhr auf halber Strecke zwischen Zethlingen und Cheinitz gegen einen Baum geprallt ist. Sie musste von der Feuerwehr aus dem völlig zerstörten VW Caddy geholt werden.

Laut Einsatzleiter Ulf Kamith mussten dafür auch zwei kleinere Bäume abgesägt werden. Nur so konnten die Rettungskräfte zu der verletzten Frau vordringen. Hydraulische Geräte mussten allerdings nicht zum Einsatz gebracht werden. Die Frau, die allein am Unfall beteiligt war, war nach ersten Erkenntnissen der Polizei von Zethlingen in Richtung Cheinitz unterwegs, als sie aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abdriftete und dort in ein kleines Wäldchen fuhr. Dort prallte der VW, der Salzwedeler Kennzeichen trug, mit einem Baum zusammen und drehte sich um die eigene Achse. Neben der Feuerwehr Kakerbeck und ihrer Löschgruppe Brüchau waren auch Kameraden aus Badel und Thüritz, aus Zethlingen sowie aus Kalbe vor Ort. Die Straße war für die Zeit der Rettungsmaßnahmen voll gesperrt. Die Frau wurde zur weiteren Behandlung in das Salzwedeler Krankenhaus gebracht.