Corona-Proteste

So blicken die Ordnungshüter im Altmarkkreis Salzwedel auf die Spaziergänge

Seit geraumer Zeit gehen Kritiker der Corona-Politik in Salzwedel, Gardelegen und Klötze auf die Straße. Doch wie blickt der Landkreis als Ordnungsbehörde auf die unangemeldeten Versammlungen?

Von Alexander Rekow Aktualisiert: 27.01.2022, 09:03
Polizei wie auch Kreisordnungsamt begleiten Kritiker der Corona-Politik am 22. Januar auf der Hoppestraße in Salzwedel. Unter die Teilnehmer mischen sich auch Bewohner des Landkreises Lüchow-Dannenberg.
Polizei wie auch Kreisordnungsamt begleiten Kritiker der Corona-Politik am 22. Januar auf der Hoppestraße in Salzwedel. Unter die Teilnehmer mischen sich auch Bewohner des Landkreises Lüchow-Dannenberg. Foto: Jörg Schulze

Altmarkkreis - Bundesweit gehen Menschen gegen die Corona-Politik auf die Straßen. Da bildet der Altmarkkreis keine Ausnahme. In Salzwedel, Gardelegen und Klötze versammeln sich Personen zu Spaziergängen. In Magdeburg kam es dabei bereits zu Ausschreitungen. Vielerorts wird die Stimmung aggressiver. Doch wie schätzt der Altmarkkreis die Lage ein? Sind solche Szenen in der Altmark zu erwarten und wie sieht man sich vorbereitet?

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.