Arendsee l Es war am Sonntagabend, als Arendsees Hauptamtsleiterin Anja Schrader über den Bereitschaftsdienst die Information bekam: Bewohner der Bungalowsiedlung hatten drei junge Katzen verzweifelt miauend unter einem Busch entdeckt. „Zwei Tage sollen sie da schon gelegen haben“, berichtete Anja Schrader gestern.

Sie nahm die verlassen Tiere auf, ohne lange darüber nachzudenken. Erst bei ihr zuhause, dann in ihrer Amtsstube im Rathaus, unterstützt von Mitarbeiterin Annette Wolter aus dem Ordnungsamt. „Tagsüber füttern wir sie mit Milch aus Spritzen, abends nehme ich sie mit zu mir“, beschrieb sie die Situation.

„Wer die Katzen nicht behalten möchte, sollte sie ins Tierheim bringen.“

Bilder

2017 19 Katzen aufgegriffen

„Es macht mich richtig wütend, wenn ich mir vorstelle, dass jemand die Kleinen einfach mit Absicht ausgesetzt hat“, betonte die Tierfreundin. Aber vielleicht ist die Katzenmutter ja auch überfahren worden? Das halte sie für unwahrscheinlich, weil so kleine Katzen noch nicht so weit von ihrer Behausung weglaufen würden. Und in der Nähe sei kein Bau gefunden worden. Von einer überfahrenen Katze sei außerdem weder an der Salzwedeler noch an der Lüchower Straße etwas bekannt geworden.

„Wer Katzen nicht behalten will, sollte sie in der Ferienzeit in eine Pension geben oder ins Tierheim bringen“, sagte Schrader nachdrücklich. „Wir als Behörde können aber nicht alle Fundtiere zum Tierheim bringen“, meinte sie. Das sei ein zu hoher Aufwand.

2017 waren 19 Katzen und zwölf Hunde herrenlos aufgegriffen und nach Hoyersburg gebracht worden. In diesem Jahr seien es bisher zwölf Katzen und vier Hunde, so Schrader. Jetzt suche sie liebevolle Halter, die die Waisen aufnehmen. Denn dass sie sich so persönlich der Kleinen angenommen habe, sei die absolute Ausnahme und nur vorübergehend.

Bei den Waisenkätzchen handelt es sich um die rotfelligen Kater Garfield und Mauz sowie die Mieze Mary Lu. Die Namen hatten sich ihre Söhne ausgedacht.

Bei Interesse kann sich jeder im Rathaus melden oder unter der Telefonnummer 039384/976 22 anrufen.