Salzwedel l Zu ihrer Jahreshauptversammlung sind die Kickerfreunde Salzwedel an ihrem Vereinsitz am Böddenstedter Weg zusammengekommen. Nach den Berichten der beiden Vorsitzenden Marco Heide und Florian Lahmann wurden die anzugehenden Projekte und Pläne für 2018 besprochen.

Kickertische für Schulen

Zum einen möchte der Verein weitere Schulen mit Kickertischen ausstatten, um den Szenesport weiter zu etablieren und die Jugend an die Tische zu holen. So sind beispielsweise Kickertische für die Salzwedeler Berufsschule, den Hort in Depekolk oder auch die Ganzstagsschule-Lessing angedacht. Für letztere haben die Tischfußballer auch schon mit Michael Hilger von „One4Flyer“ einen Sponsor gewinnen können.

Des Weiteren möchten die Kickerfreunde auch die Kultur im ländlichen Raum fördern. So steht am 21. April die Ausrichtung eines Konzerts in Schernikau in ihrem Kalender. "Eine Band und ein DJ haben uns ihr kommen bereits zugesagt", versichert Marco Heide. Neben der Veranstaltung „Kick‘ N‘ Roll“ mit dem Skateboardverein wollen die Tischfußballer auf die Salzwedeler Fanszene von Eintracht Salzwedel zugehen, um mit ihnen eine Veranstaltung zu realisieren. Hierzu soll ein sportliches und kulturelles Programm geschnürrt werden.

Langfristig sehen die Tischfußballer ihren Verein nicht nur in Salzwedel. Derzeit prüfe man im Verein noch, wo man in der westlichen Altmark weitere Tische platzieren oder Veranstaltungen realisieren kann. Ihrem gemeinnützigem und sozialem Anspruch wollen die knapp 30 Mitglieder treu bleiben und weiterhin verstärkt an diesem Profil arbeiten.