Salzwedel l Zu ihrem ersten Turnier um den Hanse- und Baumkuchenpokal laden die Rhönradturner des Salzwedeler Turnvereins Friedrich-Ludwig Jahn am Sonnabend, 27. Oktober, in die Sporthalle der Jenny-Marx-Grundschule ein. Die Altmärker erwarten dazu Nachwuchsturner aus Sachsen-Anhalt und Thüringen. Schon jetzt liegen knapp 60 Meldungen vor. Zuschauer sind willkommen.

„Ein Turnier in dieser Größenordnung ist schon etwas Besonderes für unseren Verein“, betonte Hagen Schulze, Vorsitzender des TV Jahn. Auf Grund der zahlreichen Meldungen beginnt das Einturnen bereits um 7 Uhr. Von 10 bis 15 Uhr können die jungen Sportler ihr Können unter Beweis stellen. Gegen 15.30 Uhr folgt die Siegerehrung.

Mit der Ausrichtung des Turniers betritt der Salzwedeler Verein Neuland für Sachsen-Anhalt. „Es gab bislang keine Wettkämpfe auf Landesebene, die ausschließlich für Freizeit- und Breitensportler gedacht sind“, erläuterte der Chef des TV-Jahn. In den bisher existierenden Wettbewerben mussten sich diese stets mit den Leistungssportlern auseinander setzen. Siege und Pokale waren somit für die Freizeitsportler kaum zu erringen.

Nächste Auflage 2019 bereits geplant

Mit dem Wettstreit um den Hanse- und Baumkuchenpokal ist dies nun anders. Dass die Wahl bei den Ausrichtern auf die Salzwedeler Rhönradsportler fiel, hatte gleich zwei Gründe. So verfügt der TV Jahn über eine leistungsstarke Abteilung. Mit der regelmäßigen Ausrichtung der Kinder- und Jugendspiele im Rhönrad sind zudem Erfahrungen in der Ausrichtung größerer Turniere vorhanden. Kein Wunder also, dass Hagen Schulze gute Perspektiven für das neue Turnier sieht. Die nächste Auflage im Jahr 2019 ist bereits fest eingeplant.

„Wir betreiben diese Sportart als Breiten- und Freizeitsport, für uns bedeutet das: jeder kann mit und an diesem Gerät turnen. Jeder bekommt individuelles Einzeltraining, die Gemeinschaft der Sportgruppe ist uns wichtiger, als das Können des Einzelnen. Überheblichkeit und Arroganz lehnen wir ab“, macht Schulze deutlich. Sauberes Turnen und Spielen mit dem Rhönrad sind den Verantwortlichen wichtiger als Höchstschwierigkeiten. Trotzdem sollen sehr gute Turner an die Landesspitze herangeführt werden.

Wer Interesse an der Sportart hat, kann donnerstags in der Zeit von 15.30 bis 17 Uhr ins Anfängertraining in die Turnhalle der Jenny-Marx-Grundschule kommen.