Arendsee l Wirtschaftlicher Totalschaden – so lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Montagnachmittag bei Arendsee ereignete. Der 62-jährige Fahrer eines Hyundai fuhr nach Angaben der Polizei von Arendsee in Richtung Zühlen. In einer Rechtskurve kam der Pkw links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der rechten Fahrzeugseite mit einem Baum. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug um 180 Grad um die eigene Achse geschleudert und blieb in einem Gebüsch stehen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 4000 Euro. Die Unfallursache ist bislang unklar. Der Autofahrer wurde mit einem Rettungswagen zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Er konnte aber nach bisherigem Ermittlungsstand noch am selben Tag nach Hause entlassen werden.