Steuer

Unsicherheit groß: Reform bei der Steuer und Hilfe aus Arendsee

Auf alle Eigentümer von Flächen sowie Gebäuden kommt einiges zu. Vor der anstehenden Reform gibt es kein Entrinnen. Was sollten Betroffene jetzt vor allem beachten? Die Einheitsgemeinde Arendsee gibt Hilfestellung.

Von Christian Ziems Aktualisiert: 14.05.2022, 21:12 • 14.05.2022, 16:30
Die Grundsteuer wird neu berechnet. Um Werte zu ermitteln, wird unter anderem der Bodenrichtwert genutzt. Es gibt Veränderungen, die Einheitsgemeinde kann mögliche zusätzliche Belastungen für die Einwohner mit dem anpassen des Hebesatzes regulieren.
Die Grundsteuer wird neu berechnet. Um Werte zu ermitteln, wird unter anderem der Bodenrichtwert genutzt. Es gibt Veränderungen, die Einheitsgemeinde kann mögliche zusätzliche Belastungen für die Einwohner mit dem anpassen des Hebesatzes regulieren. Foto: dpa

Arendsee - Einige Einwohner kamen extra zur Sanner Ortschaftsratssitzung, da es dort um das Thema Steuer ging. Und die brennt Grundstücksbesitzern unter den Nägeln, da sie Zuarbeit leisten müssen. Die wichtigste Frage: Was muss man jetzt konkret unternehmen?

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<