Siedenlangenbeck l Tragisches Ende einer Motorradfahrt am frühen Dienstagmorgen: Ein 17-jähriger Kradfahrer aus der Gemeinde Kuhfelde war gegen 5.20 Uhr  auf der Bundesstraße 248 von Kuhfelde in Richtung Püggen unterwegs. Hinter dem Abzweig nach Siedenlangenbeck passierte der Fahrer eines Kleinkraftrades Yamaha zunächst eine Straßenwalze und kollidierte dann mit einer Baumaschine. Er erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Zum Zeitpunkt des Unfalls war es noch dunkel. Da es wenige Zeugen für den genauen Unfallablauf gibt, bittet die Polizei alle, die Angaben zum Hergang machen können, sich im Polizeirevier des Altmarkkreises, Tlefon 03901/8480 zu melden.

Gutachter

Wie ein Polizeisprecher weiter informierte, wurde für die Ermittlungen ein Gutachter hinzugezogen. Gegenstand der Ermittlungen sei auch die Ausschilderung des Baustellenbereiches, vor allem im Hinblick auf das Durchfahrtverbot. Von der Beräumung der Unfallstelle war auch der Schülerverkehr betroffen, für den der entsprechende Bereich der B 248 freigegeben ist. Die Kinder und Jugendlichen, die in zwei Bussen zu ihrer Schule unterwegs waren, mussten mit mehreren Kleinbussen abgeholt werden.

17-Jähriger stirbt bei Unfall B 248

Kuhfelde (hd) l Bei einem tragischen Unfall auf der B 248 zwischen Kuhfelde und Püggen ist ein 17-Jähriger am Dienstagmorgen gestorben.

  • Zwischen Kuhfelde und Püggen ist ein 17-jähriger Kradfahrer tödlich verunglückt. Foto: Matthias Strauß

    Zwischen Kuhfelde und Püggen ist ein 17-jähriger Kradfahrer tödlich verunglüc...

  • Zwischen Kuhfelde und Püggen ist ein 17-jähriger Kradfahrer tödlich verunglückt. Foto: Matthias Strauß

    Zwischen Kuhfelde und Püggen ist ein 17-jähriger Kradfahrer tödlich verunglüc...

  • Zwischen Kuhfelde und Püggen ist ein 17-jähriger Kradfahrer tödlich verunglückt. Foto: Matthias Strauß

    Zwischen Kuhfelde und Püggen ist ein 17-jähriger Kradfahrer tödlich verunglüc...

  • Zwischen Kuhfelde und Püggen ist ein 17-jähriger Kradfahrer tödlich verunglückt. Foto: Matthias Strauß

    Zwischen Kuhfelde und Püggen ist ein 17-jähriger Kradfahrer tödlich verunglüc...

  • Zwischen Kuhfelde und Püggen ist ein 17-jähriger Kradfahrer tödlich verunglückt. Foto: Matthias Strauß

    Zwischen Kuhfelde und Püggen ist ein 17-jähriger Kradfahrer tödlich verunglüc...

  • Zwischen Kuhfelde und Püggen ist ein 17-jähriger Kradfahrer tödlich verunglückt. Foto: Matthias Strauß

    Zwischen Kuhfelde und Püggen ist ein 17-jähriger Kradfahrer tödlich verunglüc...

  • Zwischen Kuhfelde und Püggen ist ein 17-jähriger Kradfahrer tödlich verunglückt. Foto: Matthias Strauß

    Zwischen Kuhfelde und Püggen ist ein 17-jähriger Kradfahrer tödlich verunglüc...

  • Zwischen Kuhfelde und Püggen ist ein 17-jähriger Kradfahrer tödlich verunglückt. Foto: Matthias Strauß

    Zwischen Kuhfelde und Püggen ist ein 17-jähriger Kradfahrer tödlich verunglüc...

Mitglieder des Kriseninterventionsteams des Altmarkkreises kümmerten sich um die Eltern des verunglückten Jugendlichen. Der Kradfahrer ist in diesem Jahr der zehnte Verkehrsteilnehmer, der bei Verkehrsunfällen im Altmarkkreis Salzwedel ums Leben kam.