Stadtentwicklung

Abriss Teil 1: Städtische Wohnungsbau GmbH Schönebeck reagiert mit Abriss und Neubau auf Bevölkerungsschwund

Der Würfel fällt: Ein Haus in der Straße der Jugend wird derzeit abgerissen. Auftraggeber ist die Städtische Wohnungsbau GmbH. Damit soll dem Leerstand in der Stadt entgegenwirkt werden. Die Arbeiten sollen bis Weihnachten beendet sein.

Von Olaf Koch Aktualisiert: 22.11.2022, 09:40
Stück für Stück hebt ein Kran einzelne Teile des Plattenbaus in der Straße der Jugend nach unten. Der Abriss des Hauses kostet rund 240 000 Euro. Bis Weihnachten steht der Würfelblock nicht mehr.
Stück für Stück hebt ein Kran einzelne Teile des Plattenbaus in der Straße der Jugend nach unten. Der Abriss des Hauses kostet rund 240 000 Euro. Bis Weihnachten steht der Würfelblock nicht mehr. Foto: Olaf Koch

Schönebeck - Schönebeck ist da kein Einzelfall: Kommunale Wohnungen sind oft günstig, doch die demografische Entwicklung sorgt für einen hohen Leerstand. Landesweit sind rund 14,4 Prozent der Wohnungen von kommunalen Gesellschaften unbewohnt, wie der Verband der Wohnungswirtschaft (VdW) Sachsen-Anhalt mitteilte. „Im Bereich der kommunalen Gesellschaften steigt der Leerstand unvermindert an, insbesondere im ländlichen Raum“, sagte Verbandsdirektor Jens Zillmann.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.