Gesundheit

Ameos-Kliniken im Salzlandkreis: Warum die Situation so dramatisch ist wie nie

Zu wenig Ressourcen, zu wenig Personal, explodierende Kosten in allen Bereichen: Noch nie war die Situation für Krankenhäuser so dramatisch wie jetzt. Auch Ameos hat enorm zu kämpfen, um die Versorgung weiter gewährleisten zu kämpfen.

Von Sabine Lindenau Aktualisiert: 02.10.2022, 14:07
Freddy Eppacher bei einem Rundgang im Krankenhaus-Neubau in Schönebeck. Der Regionalgeschäftsführer Ameos Ost spricht in der derzeitigen krise von nie da gewesenen Existenzängsten
Freddy Eppacher bei einem Rundgang im Krankenhaus-Neubau in Schönebeck. Der Regionalgeschäftsführer Ameos Ost spricht in der derzeitigen krise von nie da gewesenen Existenzängsten Foto: Sabine Lindenau

Schönebeck/Staßfurt - „Es war schon immer schwierig, in diesem komplexen Vergütungssystem irgendwie zu überleben. Aber jetzt gehen uns die Antworten aus.“ Freddy Eppacher sieht ein fettes Minus im Millionenbereich auf die Kliniken zukommen. Der Regionalgeschäftsführer von Ameos Ost prangert Missstände im Gesundheitswesen an, fordert eine grundlegende Strukturreform und rechnet mit einer „massiven Bereinigung am Krankenhausmarkt.“ Was bedeutet das für die Krankenhäuser im Salzlandkreis?

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.