Kultur

Bördeland: Von Frauenliteratur bis Krimi

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und des Ukraine-Krieges sind die Bibliotheken der Gemeinde in den Hintergrund geraten. Wie steht es um sie?

Von Raphael Irmer 22.06.2022, 20:12
Begegnungsort Bibliothek: Junger Leser Gilbert (4 Jahre) in Eickendorf.
Begegnungsort Bibliothek: Junger Leser Gilbert (4 Jahre) in Eickendorf. Foto: Raphael Irmer

Bördeland - Hermann Hesse hat einmal gesagt: „Es ist mit dem Lesen wie mit jedem anderen Genusse: Er wird stets desto tiefer und nachhaltiger sein, je inniger und liebevoller wir uns ihm hingeben.“ Vier Frauen aus dem Bördeland würden diese Sentenz unterschreiben.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.