Aschersleben | Das Feuer in einem Gebetsraum der islamischen Gemeinde in Aschersleben wurde vorsätzlich gelegt. Die Polizei hat nach Volksstimme-Informationen Brandbeschleuniger entdeckt. Der wurde offenbar durch ein Oberlicht ins Gebäude gebracht.

"Ein technischer Defekt als Ursache kann ausgeschlossen werden", so ein Polizeisprecher am Montag. Das Feuer war Freitag, 13. September, ausgebrochen, konnte aber schnell unter Kontrolle gebracht werden. Verletzt wurde niemand. Der Schaden im Gebetsraum wird auf mindestens 5000 Euro beziffert. Aufgrund der speziellen Widmung des Brandobjektes war auch der polizeiliche Staatsschutz an den Ermittlungen beteiligt.