Schönebeck (vs) l Als erste Krankenhäuser in Sachsen-Anhalt haben die Kliniken von Ameos Ost 19 zusätzliche Beatmungsgeräte vom Land Sachsen-Anhalt erhalten. Die Geräte wurden am Mittwoch durch Transporte der Bundeswehr an die Standorte Schönebeck, Aschersleben, Bernburg, Halberstadt und Haldensleben ausgeliefert.

Mit den 19 zusätzlichen Beatmungsgeräten verfügen die Ameos-Kliniken in Sachsen-Anhalt nun über knapp 100 Beatmungsmöglichkeiten. Mit dieser Kapazitätserweiterung konnten die Krankenhäuser binnen kürzester Zeit die Beatmungskapazitäten an einzelnen Standorten nahezu verdoppeln.

Dr. Klaus-Henning Thomas, Leiter des medizinischen Krisenstabes bei Ameos Ost: „Wir sind sehr froh über die zusätzlichen Geräte. Damit wird natürlich unser möglicher Handlungsspielraum erweitert. In Ergänzung zu den bereits durch die Ameos-Gruppe zusätzlich geschaffenen Kapazitäten, steigern wir unsere Leistungsfähigkeit noch weiter.“