Schönebeck/Staßfurt (fr) l Am Donnerstag verzeichnet der Salzlandkreis 56 neue Corona-Fälle im Kreisgebiet, damit sind derzeit 628 aktive Corona-Fälle bekannt. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 164,44.

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 hat sich im Salzlandkreis weiter auf 60 erhöht. Dabei handelt es sich um eine 81-jährige Frau aus Seeland, einen 83-jährigen Mann aus Aschersleben, einen 90-jährigen Mann aus Aschersleben, einen 74-jährigen Mann aus Staßfurt, eine 101-jährige Frau aus Aschersleben, eine 82-jähirge Frau aus Schönebeck sowie einen 85-jährigen aus Könnern.

Fälle im Pflegeheim

Das Gesundheitsamt registrierte nach eigenen Angaben neue positive Fälle im Pflegeheim „Rosenblick“ in Bernburg sowie weitere Fälle in einigen der in den vergangenen Tagen gemeldeten Altenpflegeeinrichtungen. Zudem gab es weitere positive Schnelltests in weiteren Gemeinschaftseinrichtungen im Salzlandkreis. Die notwendigen Anordnungen wurden jeweils getroffen.

Aktuell werden acht Covid-Patienten intensivmedizinisch im Ameos-Klinikum Aschersleben-Staßfurt behandelt, weitere 45 auf der Corona-Station. Im Klinikum Schönebeck liegen derweil drei Patienten sowie 13 auf der Normalstation. Ärzte und Pflegepersonal im Klinikum Bernburg behandeln sechs Patienten intensivmedizinisch und 22 auf der Normalstation.

Impfungen im Salzland

Das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt gab außerdem am Donnerstag wieder die aktuellen Impfzahlen bekannt. Demnach wurden im Landkreis am 6. Januar 192 Impfungen vorgenommen. Insgesamt sind damit laut Ministeriums-Angaben 1.524 Salzländer ein Mal geimpft.

Wer sich im Impfzentrum Staßfurt gegen Corona impfen lässt, erhält beim ersten Durchgang gleich einen Termin für die Verabreichung der zweiten notwendigen Dosis. Darauf hat Impfärztin Dr. Monika Mingram am Donnerstag während eines Pressetermins vor Ort aufmerksam gemacht. Der zweite Termin wäre beim Impfstoff von Biontech/Pfizer nach 21 Tagen fällig.