Schönebeck/Staßfurt l Auch im Salzlandkreis soll es mindestens ein Impfzentrum geben. Die Zeit drängt, dieses einzurichten. Deshalb plant der Landkreis sich erstmals am Freitag, 11. Dezember 2020, zur Thematik im Rahmen einer Pressekonferenz in Staßfurt öffentlich zu äußern.

Kooperation mit Ameos

Denn zumindest dort, in einer ehemaligen, medizinischen Einrichtung, soll ein Impfzentrum entstehen. Schönebeck, Bernburg und Aschersleben sollen Außenstellen werden, „wegen des Aufwandes sind nicht überall Impfzentren möglich", so Landrat Markus Bauer am Mittowchabend im Kreistag. Doch so viel steht fest: Angegangen wird das Thema in Zusammenarbeit mit den Ameos-Kliniken im Salzlandkreis.

Erst ältere Menschen impfen

Sachsen-Anhalt soll zunächst rund 130.000 Impfdosen gegen das Coronavirus bekommen. Geimpft werden sollen – sobald der Impfstoff zugelassen ist – dann zunächst Bewohner von Pflegeheimen, Menschen über 80 und besonders gefährdete Mitarbeiter des Gesundheitswesens. Das sehen die aktuellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission des Robert-Koch-Instituts (Stiko) von Montag vor. Auf Basis dieser Empfehlung soll das Bundesgesundheitsministerium eine Verordnung erstellen, um Rechtssicherheit zu schaffen.

Ein weiterer Todesfall, der zehnte im Zusammenhang mit Corona, wurde unterdessen gemeldet. Es handelt sich um eine Frau, geboren 1937, aus Aschersleben.