Feuerwehr

Feuer: Schönebecker Kameraden rücken zu Dachstuhlbrand aus

Den brennenden Dachstuhl eines Hauses in Schönebeck konnten die Feuerwehrleute schnell unter Kontrolle bringen. Die Polizei ermitteln nun die Ursache - Brandstiftung ist nicht ausgeschlossen.

Die Feuerwehr in Schönebeck musste einen brennenden Dachstuhl ablöschen.
Die Feuerwehr in Schönebeck musste einen brennenden Dachstuhl ablöschen. Foto: Martin Rieß

Schönebeck (vs) - Zu einem Dachstuhlbrand in einem leerstehenden Gebäude ist es Samstagmittag im Bereich der Magdeburger Straße in Schönebeck gekommen. Die Kameraden aus Schönebeck und Salzelmen konnten das Feuer jedoch schnell unter Kontrolle bringen.

Laut Polizeiangaben ist das Gebäude „mit beachtlichen Mengen Müll gefüllt“.

Die Polizei geht von einem Schaden im mittleren vierstelligen Bereich aus. Nach derzeitigem Erkenntnisstand kann eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei ermittelt und bittet um mögliche Zeugenhinweise.