Großmühlingen l Es ist bereits das zweite Schuljahr, in dem die Schüler der Grundschule in Großmühlingen keine Musikunterricht erteilt bekommen. Denn zurzeit gibt es an der Schule keinen ausgebildeten Musiklehrer. „Die Klassenlehrer übernehmen den Musikunterricht, wofür ihnen aber genauere Kenntnisse fehlen“, erzählt Schulleiterin Helga Frenzel. Deshalb können momentan auch keine Noten für das Fach Musik vergeben werden. Im Zeugnis findet sich der Vermerk „erteilt“, so Frenzel.

Um den Kindern trotzdem musikalischen Wissen vermitteln zu können, gibt es an der Grundschule verschiedene Musikprojekte. Dafür lädt Helga Frenzel Musiker und Musiklehrer in die Grundschule ein, um Musiktheorie, Notenlehre und weiteres zu vermitteln. So besuchte Dirigent Gerard Oskamp die Schule und unterrichtete die Schüler zum Thema klassische Musik.

Musikschullehrerin leitet Projekt

Vor Kurzem war auch Musikschullehrerin Constance Jessen zu Gast in Großmühlingen. Sie ging mit den Jungen und Mädchen der 3. und 4. Klasse die Tonleiter durch und veranschaulichte ihnen die Tonhöhen auf dem Xylophon. „Die Kinder hatten sehr viel Spaß dabei und wollten sich direkt bei der Musikschule anmelden“, erzählt Helga Frenzel.

Die Musikprojekte kommen bei den Lehrern und Schüler gut an, sollen dennoch keine Dauerlösung darstellen, sagt Frenzel. Denn das Fach Musik sei genauso wichtig für die schulische Entwick- lung der Kinder, wie die anderen Fächer, meint die Päda- gogin. „Die Musik unterstützt alle Sinne. Außerdem schult man im Musikunterricht die Konzentration, Motorik und den Gemeinschaftssinn“, erklärt Schulleiterin Helga Frenzel.

Sie sei froh über die externe Hilfe, hoffe aber auf eine schnelle Lösung des Problems durch das Landesschulamt.

Seiteneinsteiger ab Mai

Dieses teilte auf Nachfrage der Volksstimme mit, dass sich die Situation bald ändern wird. „Am 1. Mai 2020 wird ein Seiteneinsteiger den Musikunterricht an der Schule übernehmen“, sagt Pressesprecher Tobias Kühne.

Das Unterrichtsfach sei grundsätzlich „ein per Erlass festgeschriebenes Fach der Stundentafel an den Grundschulen in Sachsen-Anhalt“ und müsse dementsprechend wie die anderen Fächer erteilt werden. „Die Bemühungen, den vorgesehenen Unterrichtsumfang personell abzusichern, unterscheiden sich daher nicht von anderen Fächern“, so Kühne.

Unabhängig davon gebe es zusätzlich die Möglichkeit, für die Lehrer an der Grundschule in Großmühlingen über Weiterbildungskurse eine Unterrichtserlaubnis zu erwerben, teilt Tobias Kühne vom Landesschulamt mit.

Musikschulunterricht einmal die Woche

Ab April soll bereits eine pädagogische Mitarbeiterin den Lehrern bei der Gestaltung des Musikunterrichts unterstützen, erzählt Schulleiterin Helga Frenzel.

Zusätzlich bietet Constance Jessen einmal in der Woche Musikschulunterricht in den Räumen der Grundschule an. Außerdem soll es bald auch Ballettunterricht in Großmühlingen geben. „Auch das schult das musikalische Verständ- nis der Kinder“, sagt Helga Frenzel.