Calbe l Mit einem Lächeln auf dem Gesicht erinnert sich Mia Stör an die aufregende Woche auf der Insel. Sie trägt ein graues Sweatshirt mit London-Aufdruck. „Ein Souvenier, eins von vielen“, sagt sie. Sophia Koch pflichtet ihr bei und nickt. Die Siebtklässlerin trägt das gleiche Sweatshirt. Doch es sind vor allem die Eindrücke der vielen Orte, mit denen die insgesamt 49 Schüler, vier Elternvertreter und die Englischlehrerinnen Katrin Nindel und Heidi Cotte heimkehrten. Hinter ihnen liegt eine ereignisreiche Woche, in der sich die Sehenswürdigkeiten wie an einer Perlenkette aneinandereihten. Schon als der Reisebus im französischen Calais auf die Fähre in Richtung des englischen Dover fährt, ist das für viele Mädchen und Jungen aufregend, zumal sie zum ersten Mal das Königreich besuchen.

Erste Station im Südosten der Insel ist das Hafenstädtchen Canterbury, wo sich die Schüler auf die Spuren der Canterbury-Tales und zur Kathedrale begeben. Am Nachmittag kommt die Reisegruppe im beliebten Seebad Hastings an, wo sie ihre Gastfamilien in Empfang nehmen und den Abend zusammen gestalten. „Wir haben ihr Englisch gut verstanden, da sie langsam gesprochen haben“, sagt Luis Hennicke, der über Videotelefonie selbst seinen Vater mit der Gastfamilie sprechen ließ. Gleich am nächsten Morgen steht um 8 Uhr in London eine Stadtrundfahrt auf dem Programm, gefolgt von einem Besuch im Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds, dem Tower und der Tower Bridge.

Tags darauf folgt ein Ausflug zum größten und bekanntesten Seebad Brighton am Ärmelkanal. „Hier absolvierten wir ein Stadtspiel, bei dem wir Passanten nach Informationen fragen mussten“, sagt Kimberly Borchert. Am fünften Tag folgte wieder die Metropole London, um dem Nullmeridian in Greenwich einen Besuch abzustatten, eine Bootsfahrt auf der Themse zu unternehmen oder im Riesenrad „London Eye“ die Aussicht auf die Millionenstadt zu genießen. Am Morgen des sechsten Tages tritt die Gruppe die Rückfahrt an und besucht in Hastings die Schmugglerhöhlen und Dover Castle. Durch den Eurotunnel geht es wieder zurück in die Saalestadt.

Bilder

Bei der Frage, was den Schilleranern am Besten gefallen hat, fallen die Antworten höchst verschieden aus. Bei vielen war es nicht unbedingt die Metropole London als vielmehr das Naturerleben beispielsweise der Steilküste Beachy Head bei Brighton. „Beim Programm ist immer für jeden etwas dabei“, meint auch Lehrer Stefan Lenhart, der selbst als Calbenser Gymnasiast an dieser Reise teilnahm.

20. Calbenser Weihnachtsmarkt: Glanz hunde...

  • Hunderte Gäste pilgern inmitten des historischen Marktensembles zu mehr als 30 Marktbuden, Weihnachtspyramide, Kinderkarussell, Streichelgehege und einem vielfältigen Weihnachtsprogramm auf der Rathaustreppe. Vor allem der Vorabend des dritten Advents ist bei vielen fest im Jahreskalender verankert.

    Hunderte Gäste pilgern inmitten des historischen Marktensembles zu mehr als 30 Marktbuden, Wei...
    Quelle: Andreas Pinkert

  • Die ökumenische Frauengruppe

    Die ökumenische Frauengruppe "Triangel" verkauft Selbstgebasteltes. Der Erlös geht komplett an...
    Quelle: Andreas Pinkert

  • Krönender Abschluss eines Weihnachtskonzerts der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie in der halb besetzten Aula des Schiller-Gymnasiums: Genau an ihrem Gedenktag (13. Dezember) erinnerten diese jungen Sängerinnen (barfuß) mit gleichnamigen Lied an die Santa Lucia (

    Krönender Abschluss eines Weihnachtskonzerts der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie in der hal...
    Quelle: Andreas Pinkert

  • Welcher darf´s denn sein? Bei den vielen bunten Ballons fällt die Auswahl nicht leicht.

    Welcher darf´s denn sein? Bei den vielen bunten Ballons fällt die Auswahl nicht leicht.
    Quelle: Andreas Pinkert

  • Die Chöre des Schiller-Gymnasiums, der Herder-Sekundarschule sowie der Lessing-Grundschule gestalten ein gemeinsames Programm in der St.-Stephani-Kirche.

    Die Chöre des Schiller-Gymnasiums, der Herder-Sekundarschule sowie der Lessing-Grundschule ges...
    Quelle: Andreas Pinkert

  • Der Bärtige hatte schon während der Adventszeit auf dem Marktplatz für strahlende Kinderaugen gesorgt.

    Der Bärtige hatte schon während der Adventszeit auf dem Marktplatz für strahlende Kinderaugen ...
    Quelle: Andreas Pinkert

  • Jakob Sieche findet mit Papa Alexander ein Geschenk.

    Jakob Sieche findet mit Papa Alexander ein Geschenk.
    Quelle: Andreas Pinkert

  • Geht weg wie warme Semmeln: Der Kalender des Verschönerungsvereins Calbe, präsentiert von Anja Naumann.

    Geht weg wie warme Semmeln: Der Kalender des Verschönerungsvereins Calbe, präsentiert von Anja...
    Quelle: Andreas Pinkert

  • Mit einer nachgeorderten Marktbude aus Barby wieder auf dem Weihnachtsmarkt dabei (v.r.): Christian Naumann und Klaus Woreschk am Stand der Caritas.

    Mit einer nachgeorderten Marktbude aus Barby wieder auf dem Weihnachtsmarkt dabei (v.r.): Chri...
    Quelle: Andreas Pinkert

  • Diese zwei singenden Weihnachtsengel lassen sich auf der Rathaustreppe vom Bärtigen am Keyoard begleiten.

    Diese zwei singenden Weihnachtsengel lassen sich auf der Rathaustreppe vom Bärtigen am Keyoard...
    Quelle: Andreas Pinkert

  • Ein großes Feuerwerk krönt den langen Sonnabendabend.

    Ein großes Feuerwerk krönt den langen Sonnabendabend.
    Quelle: Andreas Pinkert