Schönebeck l Zum Tag der Industriekultur am Sonnabend startet das Schönebecker Industriemuseum (Imuset) in seine zehnte Saison mit zahlreichen Sonderführungen. In der sanierten Maschinenhalle wurde ein neues großes Periodensystem aufgebaut, in dem (fast) alle Elemente im Original präsentiert werden. Eine Foto-Ausstellung erzählt zudem die zehnjährige Geschichte des Schönebecker Industriemuseums in mehr als 150 Aufnahmen. Gezeigt werden auch neue Ausstellungsstücke, die die Historie der Schönebecker Unternehmen illustrieren.

Auch mehrere Stücke aus der Kollektion des Modedesigners Heinz Bormann werden zu sehen sein. Der Modezar der DDR war auch als „rote Dior“ bekannt. Mit neuen Konzepten will sich das Industriemuseum auf die Ausstellungen vorbereiten, die im Laufe der Saison gezeigt werden. Schwerpunkte bilden dabei der Maler Werner Tübke zu seinem 90. Geburtstag sowie Ewald Blankenberger. Der Beginn der Veranstaltung zur Saisoneröffnung im Industriemuseum ist um 10 Uhr.