Schönebeck l Es klang ein bisschen nach einem komplizierten Bauvorhaben. „Die Aufträge sollten ausdrücklich nur an erfahrene Fachfirmen vergeben werden“, sagte Bauunternehmer Ronny Scharschmidt von der ausführenden Magdeburger Firma BBS bei der Grundsteinlegung am Freitag. Denn der Standort für das neue Alten-Hilfe-Zentrum der Caritas in der Nähe des Schönebecker Marktplatzes ist ein nicht ganz einfaches Terrain.

Zum einen wird der vierstöckige Neubau an der Bodengasse errichtet, die, wie der Name schon andeutet, relativ schmal ist und nun trotzdem täglich als Zufahrt für zahlreiche Lkw zur Baustelle dienen muss. Zum anderen baut die Caritas direkt an zwei Nachbargebäude an, von denen eins alt und sanierungsbedürftig ist. „Altbestand ist immer schwierig“, sagte Ronny Scharschmidt. Dort muss ein besonders stabiles Fundament in den Boden gelassen werden.

Spätestens mit der Grundsteinlegung für den Neubau mit dem Namen St.-Barbara-Stift haben die Bauarbeiten an der Bodengasse auch offiziell begonnen. Aus diesem Anlass wurde in das Fundament eine Zeitkapsel für die Nachwelt einbetoniert, die unter anderem zwei Corona-Masken beinhaltet, um an die heutige Situation zu erinnern. Die Baugrube wird nun ausgehoben und das Fundament vorbereitet. Zehn Millionen Euro werden investiert. Ein Kran steht bereits auf dem Grundstück. Wer an der Seitenstraße des Marktes in der Schönebecker Innenstadt vorbeikommt, kann die Bauarbeiten nicht mehr übersehen.

Bilder

Bis zu 104 neue Plätze

Dort errichtet die Baufirma BBS das Alten-Hilfe-Zentrum für den katholischen Wohlfahrtsverband Caritas. Auf den vier Etagen sollen 39 Zweizimmerwohnungen für betreutes Wohnen für jeweils zwei Personen entstehen. Hinzu kommen zwei Pflege-WG mit jeweils zwölf Plätzen. Macht insgesamt 104 Plätze für die beiden Wohnformen. Nur stationäre Pflege wird es an dem neuen Standort nicht geben. Stattdessen wird die Caritas-Sozialstation mit dem ambulanten Pflegedienst von der Friedrichstraße nach der Fertigstellung ebenfalls an die Bodengasse umziehen, um alle Einrichtungen des Trägers an einem Ort zu vereinen.

Zudem wird an der Bodengasse eine Tagespflegeeinrichtung mit 20 Plätzen entstehen. „Dort können Senioren, die zu Hause leben, einen angenehmen Tag verbringen“, sagte Verena Müller, Geschäftsführerin des Caritas-Verbandes Magdeburg. Gleichzeitig werde dort auf die medizinische Betreuung geachtet, etwa, dass Medikamente genommen werden

„Für uns ist das immer eine Gratwanderung“, sagte Müller. Auf der einen Seite wollen und sollen die Patienten möglichst lange betreut zu Hause leben. Auf der anderen Seite komme irgendwann der Punkt, an dem das nicht mehr eigenverantwortlich geht. Bisher hatte die Caritas in Schönebeck keine Einrichtung für Menschen, die selbst mit Betreuung nicht mehr allein zu Hause leben können. Das soll sich mit dem Alten-Hilfe-Zentrum mit betreutem Wohnen nun ändern. Dabei werden alle Bereiche, abgesehen von der alten Sozialstation, neu aufgebaut.

Eröfnung ist für den Herbst 2021

Als Bauherr tritt die Baufirma BBS auf, die das Gebäude errichtet und für mindestens 20 Jahre an die Caritas verpachtet. Eine anschließende Übernahm de Gebäudes durch den Träger ist als Option angedacht. Eröffnung soll im Herst 2021 sein.