Soziales

Schönebeck: Petra Grimm-Benne mit guten Nachrichten für „Haus Luise“

Sachsen-Anhalts Sozialministerin Petra Grimm-Benne hat gute Nachrichten für den Allgemeinen Behindertenverband (Abisa) und das Haus Luise in Schönebeck.

Von Paul Schulz 10.08.2022, 16:15
Sachsen-Anhalts Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD, 2.v.r.) überreicht am Mittwochvormittag einen Förderbescheid  an Jürgen Hildebrand, Vorsitzende des Allgemeinen Behinderverbandes Sachsen-Anhalt (Abisa).
Sachsen-Anhalts Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD, 2.v.r.) überreicht am Mittwochvormittag einen Förderbescheid an Jürgen Hildebrand, Vorsitzende des Allgemeinen Behinderverbandes Sachsen-Anhalt (Abisa). Paul Schulz

Schönebeck - Nachdem der Allgemeine Behindertenverband Sachsen-Anhalt (Abisa) und mit ihm das „Haus Luise“ in Schönebeck anfang des Jahres in finanzielle Schwierigkeiten geraten waren, weil die Gelder seitens des Jobcenter Salzlandkreis gekürzt wurden, kann nun offenbar aufgeatmet werden. Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD) war am Mittwochvormittag zu Gast - mit guten Neuigkeiten im Gepäck.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.