Umwelt

Schönebecker Gärtner vom „Gartenidyll“ holen Bronzemedaille bei Bundeswettbewerb

Gärtner aus Schönebeck werden beim Bundeswettbewerb „Gärten im Städtebau“ ausgezeichnet. Wie der Verein „Gartenidyll“ das geschafft hat und was für die Zukunft geplant ist.

Von Paul Schulz 23.11.2022, 18:00
Der Schönebecker Kleingartenverein „Gartenidyll“ hat bei einem Bundesgartenwettbewerb die Bronzemadaille errungen. Womit konnten die Kleingärtner aus Schönebeck die Juroren überzeugen?
Der Schönebecker Kleingartenverein „Gartenidyll“ hat bei einem Bundesgartenwettbewerb die Bronzemadaille errungen. Womit konnten die Kleingärtner aus Schönebeck die Juroren überzeugen? Foto: Stadt Schönebeck

Schönebeck/Berlin - Der Schönebecker Kleingartenverein „Gartenidyll“ hat beim Finale des 25. Bundeswettbewerbs „Gärten im Städtebau“ die Bronzemedaille abgeräumt. Damit gehören die Schönebecker zu den insgesamt 22 Vereinen aus ganz Deutschland, deren besondere soziale, ökologische und städtebauliche Leistung gewürdigt wurden. Neben der Auszeichnung und lobenden Worten kann sich der Verein auch über 1000 Euro Preisgeld freuen. Die Ehrung fand am Sonnabend in Berlin statt.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.