Schönebeck l Die Feuerwehr wurde am Montagabend in die Heinrich-Rau-Straße in Schönebeck gerufen. Wie die Einsatzkräfte mitteilten, hatten Anwohner in einem Mehrfamilienhaus kurz vor 18 Uhr die Feuerwehr alarmiert, weil die Brandmelder in einer Wohnungen ausgelöst hatten.

Da die Bewohner der Wohnung nicht zu Hause waren, brachen die Feuerwehrleute die Tür auf. In der Küche bemerkten sie einen brennenden Kochtopf auf dem Herd. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer unter einem Wasserhahn löschen. "Ohne die Brandmelder hätte sich das Feuer sicher weiter ausgebreitet", sagte Einsatzleiter Alexander Lange.

Die Feuerwehren Schönebeck, Felgeleben und Bad Salzelmen waren mit fünf Einsatzfahrzeugen vor Ort.