Sonnenfinsternis

Sonnenfinsternis über Schönebeck und dem Salzlandkreis - Foto an der Ernst-Thälmann-Brücke

Ein seltenes Wetterphänomen war heute (10. Juni 2021) über dem Himmel des Salzlandkreises zu sehen. Volksstimme-Reporter Andre Schneider hat es mit der Kamera eingefangen.

Von Andre Schneider
Sonnenfinsternis am 10. Juni 2021 über Schönebeck
Sonnenfinsternis am 10. Juni 2021 über Schönebeck Foto: Andre Schneider

Schönebeck - Das kommt Hobby-Fotografen nicht alle Tage vor die Linse! Einen Sonnenfinsternis ist nämlich außerordentlich selten. Auch wenn das Himmelsspektakel hierzulande nur in abgespeckter Version zu sehen war, wer mit „dem richtigen Auge“ hingeschaut hat, bekam einen seltenen Anblick.

Etwas außergewöhnliches Equipment bedarf es schon, um eine Sonnenfinsternis zweidimensional auf der Speicherkarte einer modernen Spiegelreflex-Kamera zu speichern. Um Fotos der Sonne zu schießen, sollte schon ein Zoom-Objektiv her. Bei dem hier gezeigten Foto wurde ein 70 bis 200 Millimeter-Objektiv bei 200 Millimetern verwendet. Eingestellt wurde die so genannte „hyperfokale Distanz“ (damit werden unendlich weit entfernte Gegenstände noch halbwegs scharf) bei einer verwendeten Blende von 16. Dieser hohe Wert kommt in der Fotografie ansonsten nur sehr selten zum Einsatz – zumindest im Alltagsgebrauch.

Neben dem Objektiv kam noch ein anderes, selten genutztes Stück zum Einsatz: ein extrem starker Neutraldichtefilter 1000. Dieser funktioniert wie eine Art Sonnenbrille und wird vorne auf das Objektiv geschraubt. Ein Stativ benötigt man übrigens nicht. Die Belichtungszeiten sind kurz.