Welsleben l Gegen 19.30 Uhr am gestrigen Sonnabend wurde die Feuerwehr nach Welsleben im Salzlandkreis in der Lindenstraße gerufen. Ein Lkw ist in einen Graben gefahren und kippte zur Seite. Nach ersten Angaben vor Ort, ist der Fahrer in einer leichten Kurve nach rechts abgekommen. Der Fahrer ist dabei durch die Beifahrerseitenscheibe geschleudert worden und blieb auf der angrenzenden Wiese liegen.

Kunden eines anliegenden Supermarktes waren Zeugen des Unglückes und eilten sofort zur Hilfe, wählten den Notruf und kümmerten sich um den Trucker-Fahrer, der zum Glück nur leicht verletzt wurde. Nach ersten Angaben der Polizei vor Ort war der Kraftfahrer stark alkoholisiert. Die Feuerwehr sicherte den wasserführenden Graben, so dass keine Betriebsstoffe in der Umwelt gelangte. Um die 500 Liter Diesel mussten die Einsatzkräfte umpumpen.

Die Landstraße war für die LKW-Bergung und Unfallaufnahme für mehrere Stunden voll gesperrt. Der 40-Tonner war nicht beladen gewesen. Die Polizei hat Ihre Ermittlungen aufgenommen.