Felgeleben l Wegen einer kilometerlangen Ölspur war am Freitagmorgen, 27. Dezember, unter anderem die Feuerwehr im Schönebecker Stadtteil Felgeleben im Einsatz. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte während der Fahrt kontinuierlich Öl verloren.

Konkret verläuft die Ölspur von der Einfahrt der SMB Schönebecker Maschinenbau GmbH über die Barbyer Straße durch ganz Felgeleben, sprich durch die Barbarastraße, Hermann-Kasten-Straße, Querstraße, die Paul-Illhardt-Straße und über die Calbesche Straße weiter bis nach Calbe.

Bindemittel verteilt

Von der Stadtteilfeuerwehr Felgeleben waren unter der Leitung von Christian Fügner neun Kameraden im Einsatz, die die markanten Punkte der Ölspur mit Ölbindemittel sicherten. So wurde das Bindemittel unter anderem vor dem Bahnübergang hinter dem Friedhof an der Barbarastraße verteilt, um zu verhindern, dass andere Fahrer durch das Öl ins Rutschen geraten. Denn eine Ölspur führt dazu, dass die Fahrbahn rutschig wird – besonders wenn es regnet.

Gereinigt werde die Strecke aber vom Bauhof der Stadt Schönebeck, teilt Stadtwehrleiter Daniel Schürmann mit. Temporäre Verkehrszeichen weisen auf die Ölspur hin.