Schönebeck (dt) l Am Donnerstagnachmittag kam es auf der Landesstraße 51 bei Schönebeck zirka 100 Meter hinter dem Kreisverkehr in Richtung Pömmelte (Sakzlandkreis) zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Junge im Alter von vier Jahren kam direkt bei dem schweren Unfall, bei dem zwei voll besetzte Autos kollidierten, ums Leben. In der Nacht zum Freitag ist nun auch ein 62-jähriger Beifahrer verstorben. Das teilt das Polizeirevier des Salzlandkreises am Freitag mit.

Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen kam ein 39-jähriger Transporterfahrer aus bisher nicht geklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr und stieß mit einer 59-jährigen Nissan-Fahrerin zusammen. Durch den Zusammenstoß wurden beide Autos auf das naheliegende Feld geschleudert.

Im Transporter befanden sich neben dem Fahrer noch ein sechsjähriges Kind, das schwer verletzt wurde, sowie der Vierjährige, der ums Leben kam. Der ebenfalls im Transporter befindliche 62-Jährige Mitfahrer erlag nun im Krankenhaus seinen Verletzungen.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter angefordert, welcher den genauen Unfallhergang rekonstruiert, teilt die Polizei mit. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Die Straße war bis in die Abendstunden voll gesperrt.