Abschied

Vorerst keine Trauerfeier in der Eggersdorfer Trauerhalle

Die Sanierungsarbeiten in der Eggersdorfer Trauerhalle laufen. Derzeit kann das Objekt nicht genutzt werden. Wo sollen Trauerfeiern dann stattfinden?

Von Raphael Irmer 04.10.2022, 06:30
Ortsbürgermeisterin Rosemarie Ziem (links) und Bauamtsleiter Ronald Funke besprechen die laufenden Sanierungsarbeiten an der Eggersdorfer Trauerhalle.
Ortsbürgermeisterin Rosemarie Ziem (links) und Bauamtsleiter Ronald Funke besprechen die laufenden Sanierungsarbeiten an der Eggersdorfer Trauerhalle. Foto: Raphael Irmer

Eggersdorf - Für ein Dorf mit 1200 Menschen hat der Ortsteil Eggersdorf einen verhältnismäßig großen Friedhof. Nicht nur Eggersdorfer, sondern auch Menschen von auswärts finden hier ihre letzte Ruhe. Um allen Trauernden einen würdigen Abschied zu ermöglichen, braucht es eine ordentliche Trauerhalle. Dazu wird die bisherige Trauerhalle, ein Flachbau aus der ehemaligen DDR, in diesen Tagen saniert und soll bis Ende Oktober fertiggestellt werden.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.