Schönebeck l Das erste Halbjahr des Schuljahres 2020/21 endet am Freitag. Das bedeutet auch, dass die Halbjahreszeugnisse ausgestellt werden, schließlich wurden trotz Distanzunterricht Noten vergeben. Doch wie bekommen die Schüler überhaupt ihre „Giftblätter“ in Pandemiezeiten?

Dazu heißt es vom Landesbildungsministerium: „Diejenigen Schülerinnen und Schüler, die sich am Tag der Zeugnisausgabe aufgrund von Präsenzunterricht oder Notbetreuung in der Schule aufhalten, erhalten auch ihr Zeugnis an diesem Tag.“ Das betrifft in der Maxim Gorki Sekundarschule die Abschlussklassen, also die Neuntklässler der Hauptschule und die Zehntklässler der Realschule, wie der stellvertretende Schulleiter Jürgen Hess mitteilt.

Zeugnisse gibts vor Ort

Auch im Schönebecker Dr.-Carl-Hermann-Gymnasium greift natürlich diese Regel, erklärt Schulleiter Ulrich Plaga. „Alle anderen Schüler erhalten ihr Zeugnis dann, wenn sie wieder im Präsenzunterricht – also vor Ort in der Schule – sind“, so Plaga. So hat es das Ministerium nämlich festgelegt.

Jedoch gibt es auch Ausnahmeregelungen. Wenn Schüler oder deren Eltern nämlich um eine vorzeitige Übergabe bitten, kann dies unter Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen und in Absprache mit der Schule erfolgen. Jürgen Hess glaubt aber nicht, dass daran ein großer Bedarf besteht. „Es sind eben auch ‚nur‘ die Halbjahreszeugnisse. Da geht es nicht um die Versetzung in die nächste Klasse“, so Hess.

Ausnahmen für Schüler

Dennoch ist die Gorkischule vorbereitet. „Im Ausnahmefall können die Zeugnisse in den Ferien nur am Dienstag, 9. Februar, in der Zeit von 9 bis 12 Uhr hier im Haus abgeholt werden. Der Ausnahmefall soll nicht der Regelfall sein, sondern vor allem Schüler unterstützen, die die Zeugnisse für Bewerbungen benötigen (Klasse 9)“, heißt es auf der Website der Schule.

In der Grundschule „Käthe Kollwitz“ erhalten ebenfalls alle Kinder in der Notbetreuung ihr Zeugnis in der Schule. Darüber hinaus bietet die Schule den Eltern an, dass sie die Zeugnisse ihrer Kinder auf dem hinteren Schulhof mit Maske und Abstand abholen können. Jedoch nach einem durchgetakteten Zeitplan. So können zwischen 8 und 8.30 Uhr nur die Eltern, deren Kinder in die Klassen 3a/b gehen, das Zeugnis abholen. Zwischen 8.30 und 9 Uhr die der Klasse 2 und so weiter. Von 9 bis 9.30 Uhr sind die Eltern der Klasse 1b an der Reihe und von 9.30 bis 10 Uhr die der Klasse 1a, wurde mitgeteilt.