Staßfurt l Ein Nachbar der „Alexi‘s Lounge“, der neuen Bar in der Schmiedestraße in Staßfurt, beschwert sich wegen „permanenter Lärmbelästigung“. Besonders freitags und sonnabends, von 22 bis teilweise 5 Uhr morgens, fühlt sich Heiko Barthen gestört. „Ich persönlich kann nicht verstehen, das in solch vorher ruhigen Wohngegend jetzt solch ein Lokal geduldet wird“, erklärt er und berichtet vom regen Betrieb in der Bar, in die „sogar nachts um 2 Uhr noch Gäste kommen“.

Problem

Laut Heiko Barthen unterhalten sich die Gäste zu laut vor der Bar und verursachen Unordnung in der Straße. Für ihn sind vor allem die „jugendlichen Gäste“ dort „das Problem“, sprich Verursacher. In der Straße kommt es nun zu mehr Autoverkehr als früher, es wird dort geparkt, erklärt der Anwohner. Es könne sogar zum Wertverlust der Häuser oder Wegzug einiger Anwohner kommen, spekuliert er. Er habe sich bereits bei Oberbürgermeister, Ordnungsamt, Gewerbeamt und Polizei beschwert. Denn er bezweifelt, dass alle Genehmigungen vorliegen und alle Gesetzlichkeiten eingehalten werden.

Alexios Moutas, Betreiber der Bar, winkt enttäuscht ab, als er auf das Thema angesprochen wird: „Eigentlich will ich nichts dazu sagen“, schüttelt er mit dem Kopf. Er finde es einfach nur traurig, dass es Menschen gibt, die sich wegen einer Bar beschweren. „Sie waren doch auch mal jung, oder?“

Dierk Schulter, der das Thema schon aus Zeiten kennt, als er die Gaststätte noch als „Obersteiger“ vermietet hat, gehören auch die benachbarten Wohnungen. Er findet: „Das Objekt war schon immer Gaststätte und wird offiziell so genutzt.“ Eine Bar gehöre ganz einfach in eine Stadt. Auch er war schon im Gespräch mit den Behörden und hat sich vorsorglich wegen eventueller Beschwerden seiner Mieter beraten lassen.

Behörden

Die Ordnungsbehörden haben sich der Beschwerden des Anwohners angenommen. Gemeinsam mit dem Landkreis war das Ordnungsamt der Stadt Staßfurt auch in der Sache beschäftigt: Mitarbeiter waren zu Kontrollgängen vor Ort, fragten an jeder Haustür, ob sich jemand gestört fühle. In der Straße wurde ein Parkverbot für bestimmte Stunden auf einer Straßenseite vor der Bar aufgestellt.

In der Salzlandkreisverwaltung sind die Fachdienste „Umwelt und Natur“ mit dem Sachgebiet Immissionsschutz und der Fachdienst „Bauordnung und Hochbau“ mit den Beschwerden des Anwohners seit einiger Zeit befasst, wie der Salzlandkreis auf Nachfrage der Volksstimme bestätigt. Das Ordnungsamt der Stadt Staßfurt hatte die Beschwerde wegen Lärmbelästigung an den zuständigen Fachdienst in Bernburg weitergeleitet.

Kontrolle

Schon im November 2017, genauer in einer Nacht zum Sonntag, hat eine Mitarbeiterin des Salzlandkreises eine Kontrolle vor Ort durchgeführt. „In dieser Nacht konnten keine Auffälligkeiten festgestellt werden“ - das ist das Fazit der Kontrolle.

Denn: „In der Bar wurde Musik gespielt, bei der man sich gut unterhalten konnte. Außerhalb des Gebäudes war keine Musik zu hören. Schilder mit dem Hinweis, dass die Raucher bitte den Raucherkeller benutzen sollen, um die Nachbarschaft nicht zu stören, waren angebracht worden.“

Auch bei der Baugenehmigung ist nach der Prüfung im Fachdienst „Bauordnung und Hochbau“ alles in Ordnung. Die erteilte Baugenehmigung erlaubt die jetzige Nutzung der Gaststätte, sagt das Bauamt. Das Gaststättengesetz hat sich mittlerweile geändert, deswegen gibt es keine Sperrzeiten mehr.