Staßfurt l Naturfreunde, die eine Insektenwiese an der Liethe betreuen wollten, waren vor einiger Zeit vom Rasenmäher auf der Fläche überrascht worden. Und dann von der Nachricht aus der Zeitung, dass sich die Stadt aus dem Projekt zurückgezogen hatte, ohne die Partner aus der Fachgruppe zu informieren. Letzte Woche wurde nun auch noch die gesamte Grünfläche an der Liethe einschließlich der Gräben auf drei Zentimeter abgemäht, teilweise bis auf den nackten Boden, teilt Christian Bank mit.

Zum falschen Zeitpunkt

„Das ist nicht nur gegen jede Pflegevernunft, sondern erfolgte genau mit dem Beginn der Blüte der auf den Flächen nach der letzten Totalmahd verbliebenen Blütenpflanzen“, so Bank. Da es nachts gut geregnet hatte, habe der Mäher alles durchgepflügt – „Totalvernichtung der Insektenfauna“.

Den Umgang der Stadtverwaltung mit dem einst gemeinsam angesetzten Projekt für die Insektenwiese haben die Naturfreunde immer noch nicht verdaut. Die Stadt hatte die Vereinbarung einseitig ausgesetzt. Christian Bank hatte auf der festgelegten Wiese an der Liethe die Problempflanzen im letzten Herbst noch in Eigeninitiative geschnitten und ausgestochen.

Keine Zusammenarbeit

„Das ist mal wieder ein trauriges Kapitel des Umgangs der Stadtverantwortlichen mit uns“, so Bank. „Es hat wohl keinen Zweck mehr, positiv auf die Stadt zuzugehen, wenn man nach einem lange mit der Stadt abgestimmten Konzept, derart abgekanzelt wird.“ So wie hier verfahren wird, werde die Fläche nie ordentlich aussehen – weder als Blühwiese noch als englischer Rasen.

Dietmar Spitzenberg, der ebenfalls Mitstreiter im Projekt war, bedauert, dass Blühwiesen in Staßfurt einfach nicht möglich zu sein scheinen und sich andere Kommunen aber am „emsigen Summen diverser Insekten“ erfreuen: „Bleibt wohl nur die Frage, wo hier Hopfen und Malz letztlich verloren sind.“

Das Projekt ist – so hatte es die Stadt der Volksstimme auch mitgeteilt – gestorben. Die Pflege der Insektenwiese konnte der Stadtpflegebetrieb nicht umsetzen, es fehlte ein spezieller Mähaufsatz. Zudem habe die Fläche wild und ungepflegt ausgesehen.