Staßfurt (vs) l Nach mehreren Corona-Fällen in Ameos-Kliniken im Salzlandkreis ist das Krankenhaus in Staßfurt für Patientenbesuche unter Einhaltung bestimmer Maßnahmen wieder geöffnet. Das teilt die Klinik am Donnerstag mit. Nachdem bei einer 2. Testreihe aller Mitarbeiter die Ergebnisse negativ ausgefallen sind, wurde die Besucherregelung angepasst. 

Demnach darf nun ein Patient pro Tag eine Besuchsperson für maximal zwei Stunden empfangen. Möglich ist das zwischen 14 und 18 Uhr. Letzter Einlass für Besucher ist um 17 Uhr. Mehrere Patientenbesuche an einem Tag sind nach wie vor nicht gestattet, Ausnahmen könnten aber mit den behandelnden Ärzten vereinbart werden. Patienten in isolierten Bereichen dürften keinen Besuch empfangen.

Als Vorsichtsmaßnahme müssten Besucher Fragebögen zu ihrem Gesundheitszustand beantworten sowie ihre Adress- und Kontaktdaten angeben. Zudem ist im gesamten Klinikum das Tragen eines Mund-Nasenschutzes, ein Zwei-Meter-Abstand zu anderen Personen sowie Hände-Desinfektion vor und nach dem Besuch verpflichtend. Wer in den vergangenen zwei Wochen Kontakt zu einem bestätigten Covid-19-Patienten hatte, darf das Klinikum ebenfalls nicht betreten.

Seit Mittwoch, 12. August, durften Patienten nur in Ausnahmefällen und nach vorheriger Absprache mit der Station besucht werden, nachdem zuvor drei Corona-Fälle in der Klinik  registriert worden waren. Generell galt dann ein Besucher- und Aufnahme-Stopp.

Der Besucherstopp im Bernburger Klinikum, das Schwerpunkt-Krankenhaus für Corona-Patienten ist, ist mit dem 18. August wieder weitestgehend aufgehoben worden.