Hecklingen l Das kulturelle Leben in den Orten befindet sich im Stillstand. Ehrenamtliche in der Stadt Hecklingen sehen das mit viel Vernunft, sind aber auch ein bisschen wehmütig, weil traditionelle Höhepunkte nicht vorbereitet werden können.

Brieftaubenzüchter Hans Tober sieht es gelassen: „Wir können im Moment nichts vorbereiten, aber es gibt Schlimmeres.“ Eigentlich wären jetzt andere Dinge geplant. Der Taubentrainer würde seine Tiere auf die Reisen vorbereiten. Aber wenn es nicht anders gehe, meint er, dann gehe es eben nicht anders. „Eigentlich sind jetzt Flüge geplant, aber die werden eben verschoben.“ Denn nach Polen, wo die Hecklinger Tauben sonst starten, um die Heimreise anzutreten, könne man im Moment nicht fahren und das wolle man auch nicht verantworten, erklärt Tober. Sein Verein in Hecklingen ist in der Reisevereinigung Schönebeck organisiert. „Denn allein als Verein könnten wir solche Turniere nicht durchführen. Daher haben wir eine übergeordnete Reisevereinigung“

Dazu gehören weitere sieben Vereine, erzählt er. Wie geht es für alle zusammen jetzt weiter? „Das ist noch nicht raus. Es ruht alles ein bisschen. Wir selber vom Verein machen sonst eigentlich immer Versammlungen mit Neundorf zusammen. Aber wir wollen jetzt erst einmal nicht zusammen kommen“, teilt Tober mit.

Auch die Schützengilde in Hecklingen hat sich selbst eine Pause verordnet. „Unsere Jahreshauptversammlung, die für den 27. März vorgesehen war, muss aus aktuellem Anlass leider abgesagt und verschoben werden. Ein neuer Termin wird entsprechend der neuen Entwicklungen form- und fristgerecht bekannt gegeben“, teilt Sprecher Jürgen Butscher mit. Eigentlich wäre im April die nächste Versammlung angesetzt, aber im Moment weiß keiner im Verein, ob diese stattfinden kann.

Keine Treffen, Leute sind bedacht und vorsich

Auch das Training im Bogensport ruht und das Osterpokalschießen fällt wahrscheinlich auch aus. „Wir haben das noch nicht definitiv entschieden“, sagt Butscher. Wie wirkt sich das alles für den Verein aus? „Finanziell hat es keine weiteren Folgen, aber es ist ein bisschen schade, weil unser Osterpokal schon ein gesellschaftlicher Höhepunkt ist“, sagt der Sportschütze. Im Hecklinger Schützenverein sind rund 70 Mitglieder, zur Sektion Bogensport zählen rund 30 Sportler.

Auch in Groß Börnecke ist Ruhe angesagt. Treffen der Volkssolidarität in der Begegnungsstätte finden nicht statt. Die Chöre vom Kultur- und Heimatverein haben ihre Proben bis auf weiteres ausgesetzt. „Wenn wir nicht üben können, ist das für anstehenden Veranstaltungen wie das in Groß Börnecke traditionelle Maibaumfest nicht so gut“, findet der stellvertretende Ortsbürgermeister Wolfgang Hoffmann (Wählergemeinschaft Hecklingen). Gefragt, wie die Stimmungslage im Ort seiner Ansicht nach ist, erzählt er, dass alle sehr bedacht und vorsichtig sind. Auch von „Hamsterkäufen“ kann er berichten.

Im Supermarkt des Dorfes soll es schon zu Beginn dieser Woche kein Toilettenpapier und keine Milch mehr gegeben haben.

In Hecklingen spielten am Montag noch die Kinder auf den Klettergerüsten in der Staßfurter Straße. Mittlerweile ist auch das nicht mehr erlaubt.

Im Supermarkt daneben, war der sonst so hohe Stapel mit Milch am Montag ebenfalls nicht mehr da. Beim Mehl waren am späten Nachmittag nur zwei offene Pakete übrig. Lieferung wurde für den nächsten Tag zugesagt. Hinter den Kulissen ist das Bild ähnlich still wie in den anderen Orten. „Die Chöre proben nicht, die Vereinsarbeit dürfen wir auch gar nicht abhalten. Auch das Treffen zur Vorbereitung des Heimatfestes wurde abgesagt“, teilt Ortsbürgermeisterin Heidi Hoffmann (parteilos) mit. Man versuche einfach alles telefonisch oder über andere Kommunikationswege zu klären.

Ortsbürgermeisterin ist telefonisch erreichba

Der vom Salzlandkreis für den 4. April geplante Frühjahrsputz wurde ebenfalls abgesagt. Das hat die Landkreisverwaltung Mittwochnachmittag bestätigt. Hecklingen wollte sich eigentlich beteiligen und eine Säuberungsaktion Ende März durchführen. Und noch eine Absage muss mitgeteilt werden. Die Sprechstunde der Ortsbürgermeisterin in Hecklingen fällt in nächster Zeit aus. „Ich werde darauf verzichten. Ich bin aber privat für die Bürger telefonisch erreichbar“, teilt sie ihren Telefonnummer mit.

Der Kontakt lautet (03925) 28 45 09. Anrufer können auf die Mailbox sprechen und Heidi Hoffmann und ihre Nummer für einen Rückruf hinterlassen. Die Ortsbürgermeisterin meldet sich dann. „Das ist im Moment der einfachste Weg, um etwas zu klären“, sagt sie.