Egeln (dw) l Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 81 bei Egeln wurden Montagmorgen drei Personen verletzt. Das berichtet die Polizei . Die ermittelnden Beamten haben erste Erkenntnisse zum Unfallhergang. Es gibt Zeuigenaussagen und Spuren. „Demnach befand sich ein Kleintransporter des Straßenbaubetriebes auf dem rechten Fahrstreifen der B 81“, sagt Polizesprecher Marco Kopitz. „Er hatte dort, etwa 200 Meter vor der Kreuzung Magdeburger Straße, angehalten. Seine Besatzung wollte Wartungsarbeiten durchführen.“ Am Fahrzeug, so der Sprecher, habe sich ein Wartungsanhänger befunden, der auf die Gefahrenstelle aufmerksam machen sollte. Der Brückenaufbau mit Lichtsignal war ausgefahren und die gelben Rundumleuchten eingeschalten. „In diesem Augenblick kam in selber Fahrtrichtung der Transporter eines Paketdienstes. Er bemerkte das stehende Fahrzeug offenbar zu spät, versuchte noch nach links, auf den zweiten Fahrstreifen auszuweichen, kollidierte allerdings seitlich mit dem Anhänger. Anschließend stieß das Fahrzeug gegen die Mittelleitplanke und kam wenig später zum Stehen“, beschreibt Marco Kopitz den Unfall. Dabei wurden die beiden Insassen des Straßenbaufahrzeuges und der Fahrer des Zustellerfahrzeuges verletzt. Sie kamen zur Behandlung in die umliegenden Krankenhäuser. Zur Unfallaufnahme und -auswertung musste die Polizei die Bundesstraße zeitweise sperren. Seit 12 Uhr mittags war die Straße wieder offen.