Staßfurt l Im Staßfurter Feuerwehrgerätehaus haben am Freitag Oberbürgermeister Sven Wagner, Ortswehrleiter Tobias Schumann und Ordnungsamtsleiterin Susanne Henschke vier Feuerwehrfahrzeuge an Staßfurter Ortsfeuerwehren übergeben.

Während die Ortswehren Brumby, Staßfurt und Atzendorf je ein neues Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) erhielten, ist für die Hohenerxlebener Feuerwehr künftig ein gebrauchtes Fahrzeug im Einsatz, das bisher schon zum Feuerwehr-Fuhrpark der Stadt gehörte und gegen ein Modell aus dem Jahr 1991 ausgetauscht wurde.

Fast 30 Jahre im Dienst

Mit der Übergabe kann in Brumby ein MTF, Baujahr 2002, ersetzt werden, das 2012 vom Salzlandkreis übernommen worden war. In Staßfurt fand der Austausch routinemäßig statt, gemäß einem Vertrag mit den Technischen Werken Staßfurt. In Atzendorf wurde der Vorausrüstwagen aus dem Jahre 1992 ersetzt.

Die drei neuen Fahrzeuge kosten die Stadt je 60.000 Euro, während für das Hohenerxlebener Fahrzeug nur 4500 Euro durch eine Aufbereitung entstanden.

Eingeladen zur feierlichen Übergabe waren Abordnungen aus den vier Ortsfeuerwehren mit ihren Wehrleitern, ebenso wie Vertreter der Fraktionen des Stadtrates. Die Übergabe der Fahrzeugschlüssel von Oberbürgermeister Sven Wagner erfolgte mit Händedruck und dem Wunsch „Allzeit gute Fahrt“.

Lob an Feuerwehr

Oberbürgermeister Sven Wagner betonte in einer kurzen Ansprache, dass er stolz sei auf „seine“ Feuerwehren der Stadt und lobte besonders die Leistungen der Kameraden bei den zahlreichen Einsätzen dieses Sommers. „Es ist Zeit, für die Feuerwehr solche Rahmenbedingungen zu schaffen, dass sich der Nachwuchs für die Mitarbeit in der Feuerwehr entscheidet.“ Förderstedts ehemaliger Wehrleiter Hans- Jürgen Lärz ergänzte im Namen seiner CDU-Fraktion, dass mit dieser Investition die Sicherheit in der Stadt weiter gestärkt werde.

Die Ausstattung der Stadtwehr mit den neuen Fahrzeugen entspricht dem Bedarfsplan und der Risikoanalyse der Stadt Staßfurt, in denen festgeschrieben ist, wie die Technik langfristig entwickeln wird. „Die Stadt Staßfurt will damit auch zeigen“, fuhr Sven Wagner fort, „wie wertvoll ihr die Feuerwehren sind“.

Weitere Investitionen in das Feuerwehrwesen sind geplant: Die Staßfurter Ortswehr benötigt dringend eine neue Drehleiter. Die Fördermittel sind für 2019 beantragt.

Die neuen Fahrzeuge haben neben dem Stadtwappen und der Aufschrift „Feuerwehr der Stadt Staßfurt“ auch jeweils ein Wappen ihres Ortsteils und den Namen ihrer Ortsfeuerwehr an der Seite.

Nachdem die Kameraden ihre neue Schmuckstücke ausführlich inspiziert hatten, rollten sie später mit lauter Sirene vom Hof in ihre Gerätehäuser.