Egeln l Am frühen Donnerstagmorgen hat die Feuerwehr in Egeln (Salzlandkreis) im letzten Moment einen Großbrand verhindert. Gegen 1.30 Uhr war die Freiwillige Feuerwehr in die Magdeburger Straße alarmiert worden. Dort hatte der Fahrer eines Lieferwagens dichten Rauch in einer Bäckerei-Filiale eines Supermarktes entdeckt. Zum Glück rechtzeitig, denn als die Feuerwehr kurz darauf die Tür aufbricht, schlagen den Einsatzkräften bereits die Flammen entgegen.

"Für uns hat sich die Situation so dargestellt, dass zwei Kühlschränke und ein Schreibtisch brannten. Der Brand war kurz davor, auf die Dachkonstruktion überzugreifen", erklärte der Pressesprecher der Feuerwehr Egeln Patrick Drebenstedt im Nachgang.

Die Feuerwehr habe das Feuer schnell löschen können. Anschließend wurde der Markt noch belüftet, immerhin war dieser komplett verraucht.

Zur Brandursache liegen noch keine Informationen vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Im Einsatz waren insgesamt 14 Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen. Verletzt wurde niemand.