Staßfurt (vs/muß) l Nachdem am Mittwochabend eine Wohnung in Staßfurt gebrannt hat, sind die Mieterin und ihr Freund festgenommen worden. Laut Polizei hätte eine erste Tatortbegehung den Schluss zugelassen, dass die 36-Jährige und der 52-Jährige den Brand in ihrer Wohnung gelegt haben.

"Aufgrund der bis zu diesem Zeitpunkt vorgefundenen Spurenlage besteht der Verdacht einer vorsätzlichen Brandstiftung", teilte Polizeisprecher Marco Kopitz mit. Später sind beide wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Eine Nachbarin berichtete, dass erst kürzlich ein Kinderzimmer gebrannt hat. Weiter berichtete die Frau über ihre Nachbarschaft: "Seitdem die hier wohnen war schon immer etwas los gewesen. Entweder haben sie sich geprügelt oder zusammen getrunken. Hier ist Action, immer nur Action."

Bilder

Die Wohnung der Tatverdächtigen wurde versiegelt und ist unbewohnbar. Die übrigen Mieter des Mehrfamilienhauses konnten nach den Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.